Ab Montag, 24.01.2022 ist der Zutritt zum Rathaus nur noch nach der 3-G Regel möglich

Die Gemeinde Forstern folgt einer Empfehlung des Bayerischen Innenministeriums und reguliert ab Montag, den 24.01.2022 den Zugang zum Rathaus über 3-G.

  • Bitte führen Sie zum 3G-Nachweis* ein Ausweisdokument mit sich. (Wird kein entsprechender Nachweis vorgelegt, kann das Anliegen nicht bearbeitet werden.)
  • Bitte beachten Sie, dass bei Zutritt ins Rathaus eine FFP-2-Maske getragen werden muss.
  • Das Betreten des Gebäudes ist ausschließlich mit Termin und nur kurz vor der vereinbarten Uhrzeit möglich.
  • Es gilt das Mindestabstandsgebot von 1,50 Metern, daher sind im Wartebereich lediglich 2 Personen erlaubt.
  • Desinfektionsmittel finden Sie am Eingangsbereich.
  • Selbsttests werden nicht anerkannt. Es besteht auch keine Möglichkeit, einen Selbsttest vor Ort unter Aufsicht durchzuführen.
  • Wägen Sie ab, welche Behördengänge zwingend notwendig sind, und wenden sich dann zur Terminvereinbarung per Email an info@gmd-forstern.de oder per Telefon an die 08124/5317-0 oder an die zuständige Fachstelle bzw. Ihre/n zuständigen Sachbearbeiter/in.
  • Bei Erkältung, Husten oder sonstigen Krankheitssymptomen bleiben Sie bitte fern.
  • Wir bitten Sie möglichst alleine und ohne Begleitperson zu kommen, weil wir die Zahl der Besucher niedrig halten müssen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

*3G-Nachweis:

Bei Geimpften muss die 2. Impfung mindestens 15 Tage zurückliegen.

Für Genesene gilt, dass das positive PCR-Testergebnis, mindestens 28 Tage zurückliegen muss, aber nicht länger als 3 Monate zurückliegen darf.

Getestete müssen einen gültigen negativen Antigen-Schnelltest-Nachweis einer offiziellen Teststation vorlegen, welcher nicht älter als 24 Stunden ist. Ein PCR-Test darf maximal 48 Stunden zurück liegen. Maßgeblich hierfür ist der Zeitpunkt des Tests und nicht der Ergebnisübermittlung.