Naturpflegemaßnahmen

Im Januar werden in zwei Bereichen der Gemeinde Forstern größere Pflegemaßnahmen durchgeführt. Am Sportgelände des FC Forstern befindet sich ein kleiner „Tümpel“ der im Naturschutzkataster des Freistaats als Biotop eingetragen ist. In diesem Bereich werden größere Teile des Baumbestandes entnommen um wieder mehr Licht in diese Fläche zu bekommen. Diese Maßnahme dient dem Artenschutz und soll vor allem den Lebensraum für Frösche, Molche und Eidechsen aufwerten.

Das Regenrückhaltebecken im Gewerbegebiet am Bach ist in den letzten Jahren durch Sträucher und Bäume zunehmend verwildert und kann so seiner Funktion nicht mehr gerecht werden. Dieser Bereich wird ebenfalls im Februar ausgeschnitten. Durch diese Maßnahme soll erreicht werden, bei Starkregen wieder mehr Wasser aufzunehmen.

Die Arbeiten kosten rund 8.000€. Die Pflegemaßnahmen am Biotop werden zu 70% vom Freistaat Bayern gefördert.