Nase, Rachen, Lolli – Malteser testen auch Kinder und Jugendliche

Das neue Jahr beginnt mit neuen Verordnungen zum Schutz vor Corona in Kitas. Ab Montag gilt hier eine Testnachweispflicht für Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr bis zur Einschulung. „Drei Mal die Woche müssen Kinder, die in Betreuungseinrichtungen betreut werden, getestet werden“, erklärt Sebastian Oberpriller, Kreisgeschäftsführer der Malteser und verantwortlich für die Malteser Teststellen in Bockhorn, Erding und Forstern. An den drei Standorten bieten die Malteser verschiedenste Testmöglichkeiten an, die für jedes Alter geeignet sind. „Wir können Nasen-Rachen sowie reine Rachentestungen für Jugendliche und Erwachsene durchführen. Außerdem bieten wir für Kleinkinder und Kinder Lolli- und Nase vorn-Testungen an“, so Oberpriller. So muss kein Kind Angst vor einer Testung haben. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sehr viel Erfahrung und führen seit Anfang an Testungen durch“, erklärt Oberpriller. „Mit Erfahrung und Einfühlungsvermögen können wir auch bei manchmal zögerlichen Kindern den Test durchführen, so dass den Betreuungen der Kinder in den Einrichtungen nichts im Wege steht.“

Die Öffnungszeiten der Teststationen für Bürgertestungen sind:

Bockhorn: freitags von 14:00 bis 18:00 Uhr und sonntags von 11:00 bis 15:00 Uhr.

Forstern: Montag, Mittwoch und Freitag von 7:30 bis 13:00 Uhr.

Erding: Montag bis Donnerstag von 17:30 bis 21:00 Uhr.

Termine sind buchbar unter www.malteser-bayern.de/coronatest (hier kommt der Bürger auf eine Seite, in der sämtliche Teststationen aufgeführt sind und er dann nach Postleitzahl suchen und sich registrieren kann). Noch einfacher, kann der Bürger sich durch scannen des QR-Code direkt registrieren und einen Termin vereinbaren.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.